Umwelt und Gesundheit1Problemfall Innen1Recht1Forschung Farbe1Problemfall Fassade1Farbtechnik1Fragezeichen1

Wie viele Rollen brauchen Sie wirklich?
So berechnen Sie Ihren Tapetenbedarf richtig   

Wie viele Rollen Tapete brauche ich für dieses Zimmer? Wenn Sie sich selbst ans Tapezieren wagen wollen, sollten Sie diese Frage sehr früh sehr genau beantworten können. Wir zeigen Ihnen, was Sie dabei alles beachten müssen.

 malerbetrieb muenchen Tapetenbedarf berechnen Verschnitt rapport tapeten raumumfang tapetenrollen so viele

Das Problem

Was tun, wenn die letzte Rolle verklebt ist, aber noch ein Viertel untapezierte Wand auf einen wartet? Einfach nachbestellen ist nämlich genau das eben nicht – einfach. Rollen, die das gleiche Motiv haben, können sich in Farbe und Struktur unterscheiden, wenn sie aus einer anderen Serie stammen. Dass Sie aber Tapeten aus der gleichen Serienfertigung ein paar Wochen später immer noch erhalten, das kann Ihnen in der Regel auch der Baumarkt Ihres Vertrauens nicht garantieren. Deshalb ist es wichtig, dass Sie den Tapetenbedarf vorher relativ genau kalkulieren.

TippNachfragen kostet nichts. Fragen Sie Ihren Tapetenhändler vor dem Kauf, ob Sie zu viel gekaufte Tapetenrollen im Ganzen zurückgeben können, oder ob Sie das Farbmuster aus der gleichen Serienfertigung nachbestellen können.

 

Die Menge der Rollen, die Sie kaufen müssen, hängt von drei Größen ab: Dem zu erwartenden Verschnitt, der Größe der Flächen, die Sie tapezieren möchten und den Maßen der Tapetenrolle.

 

Der Verschnitt

Pro Tapetenbahn müssen Sie immer mit einem leichten Verschnitt rechnen, denn die Tapeten können vor dem Anbringen an die Wand nicht perfekt auf Raumhöhe zugeschnitten werden. Für jede Bahn müssen Sie einen Verschnitt von 10-15 cm einberechnen, den Sie nach dem Anbringen der Tapetenbahn oben und unten abschneiden.

Vorsicht bei Tapeten mit aufwändigen Mustern

malerbetrieb muenchen Tapetenbedarf berechnen Verschnitt rapport tapeten raumumfang tapetenrollenTapeten mit aufwändigen Mustern lassen sich nicht Bahn für Bahn nebeneinander platzieren. Auf dem Bild links etwa sehen Sie eine solche Musterverschiebung. Sie müssen diese Tapeten so zuschneiden, dass bei gleicher Bahnlänge die Musterung sauber ineinander übergeht. Das bedeutet, dass Ihnen hier viele Zentimeter Tapete als Verschnitt verloren gehen – und zwar umso mehr, je aufwendiger das Muster ist.

Die Abfolge der Musterelemente wiederholt sich entlang der Tapetennaht in einem gewissen Abstand. Dieser Abstand zwischen zwei identischen Musterelementen wird als Rapport bezeichnet. Der Rapport ist meist auf dem Etikett der Tapetenrolle angegeben, z. B. 53 cm. Bei Tapeten mit Rapport helfen wir Ihnen gerne, Ihren individuellen Bedarf für Ihren Raum zu kalkulieren. Sprechen Sie uns an!

 

Die Größe des Raumes

Wollen Sie vier Wände von je sechs m Länge tapezieren, brauchen Sie genug Stoff, um 4 x 6 = 24 Quadratmeter zu bedecken. Dabei empfehlen wir Ihnen, Fenster und Türen nicht herauszurechnen – so haben Sie eine ausreichende Sicherheitsreserve, zum Beispiel für Ausbesserungen, falls im Lauf der Zeit ein Stück Tapete beschädigt wird. Wir meinen: Kalkulieren Sie lieber großzügig. Denn Tapeten verderben nicht. Sie finden online aber auch den Hinweis, große Türen oder Fensteröffnungen herauszurechnen. Den so gewonnenen Wert multiplizieren Sie mit der Raumhöhe und fügen ihm einen zu erwartenden Standard-Verschnitt von 10 cm hinzu.

(z. B. 2,80 m + 0, 10 m) x 25 m = 69,6 m².

 

Die Maße der Rolle

Eine normale Tapetenrolle ist 53 cm breit und 10,05 cm lang. Das Flächenmaß beträgt also 5,326 m² +/- 3% (Abweichungen von 3 Prozent sind zulässig). Wenn Sie damit rechnen, dass eine Rolle für 5 Quadratmeter reicht, haben Sie schon einen Verschnitt von 0,33 cm eingeplant. Daraus ergibt sich die folgende Formel für die Berechnung der Rollenanzahl:

Raumumfang x Raumhöhe / 5 = Anzahl der Rollen

Aber es gibt auch andere Rollenformate, z. B. mit einer Breite von 0,70 m. Dann müssen Sie diese Rechnung natürlich entsprechend anpassen.

Bedenken Sie bei jeder Berechnung, dass Sie nur ganze Bahnen tapezieren können. Bei einem Tapetenbedarf von 3,68 Rollen müssen Sie also 4 Rollen kaufen. Wir empfehlen Ihnen außerdem, auf das Resultat noch ein bis zwei zusätzliche Rollen draufzuschlagen.

Bild: Mel B/pixelio.de, P + S

 

 

Referenzen Innenanstriche

Innenanstrich Hotel Torbräu MünchenHut ab!
Restaurant
Schapeau

Hotel Torbräu München

Weiterlesen...
 

Referenzen Fassadenanstriche

acomhotel-klein-muenchen-haar-fassade-referenzen-renovierung-malerbetriebNeue Kraft für alte Fasssade
Acomhotel München: Eleganz durch Farbe
Acomhotel München Haar, privater Bauherr

Weiterlesen...

Download iPhone

iphone_app

Iphone App
Mit einer eigenen iPhone-App "myPANTONE" will
Pantone es ermöglichen, anhand einer Fotoaufnahme
mit dem iPhone die passende Pantone-Farbe zu ermitteln.

zum Download...(weiterführender Link)

Aktuelle Seite: Home Hauptbereich Hauptbereich-Kategorie So berechnen Sie Ihren Tapetenbedarf richtig