onlineangebot

06. Januar 2011

untergrundpruefung_holzUntergrundprüfung
Holzflächen
Checkliste für die erfolgreiche Untergrundprüfung von Holzflächen, Fenstern und Türen

Grundsätzlich gilt: Der Maler kann seine Leistung im Bereich Beschichtung von Holzberflächen nur dann gewährleisten, wenn ihm die Art der vorhandenen Schäden bekannt ist und die Prüfung des Untergrundes kein Anlass zu Bedenken gibt!
Für die Erkennung der Schäden ist es nützlich zu wissen, welche Ursachen es gibt.

Fenster, Türen, Holzverkleidung sind zu prüfen auf:

  1. Risse
  2. Lose und faule Äste
  3. Ausgedübelte Astlöcher
  4. Fäulnis oder Insektenbefall
  5. Keilzinkung
  6. Harzausfluß und Harzgallen
  7. Inhaltstoffe (Lignin)
  8. Scharfe Kanten und Profile
  9. Ablaufneigung z.B. der Wetterschenkel beim Fenster
  10. Offene Holzverbindung und Füllungen
  11. Glashalteleisten
  12. Glasabdichtung
  13. Versiegelung von Holzfensterflügeln
  14. Bauteilabdichtung
  15. Indirekte Bewitterung
  16. Direkte Bewitterung
  17. Starke direkte Bewitterung
  18. Feuchtigkeit im Holz
  19. Tragfähigkeit vorhandener Altbeschichtungen

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren:

Was Holz länger schön hält

Letzte Änderung am Mittwoch, 07 Oktober 2015 17:38
 

Referenzen Innenanstriche

Projekt E.ON FassadeWelche Farbe steht für Energie?
Die
Hauptzentrale

München, E.ON

Weiterlesen...
 

Referenzen Fassadenanstriche

fassadenanstrich Muenchen ProjektNicht nur einfach ein Fassadenanstrich
Vorher waren da Algen
München, DEDO WEIGERT FILM
Karl Weinmair Straße

Weiterlesen...

Download iPhone

iphone_app

Iphone App
Mit einer eigenen iPhone-App "myPANTONE" will
Pantone es ermöglichen, anhand einer Fotoaufnahme
mit dem iPhone die passende Pantone-Farbe zu ermitteln.

zum Download...(weiterführender Link)

Aktuelle Seite: Home Themenbereiche Tipps zur Untergrundprüfung Untergrundprüfung Holz