Vlies

Warum es himmelblaue und tiefblaue Augen gibt
Drei Gene sorgen für individuelle
Nuancen bei der Farbe der Augen

augenfarbe_maler_und_farbe

Früher war die Sache mit den Augenfarben – zumindest aus wissenschaftlicher Sicht – ganz einfach:
Es gab blaue und braune Augen sowie ein paar Übergangsfarben, vor allem grün und grau.

Der Unterschied, so die damals herrschende Lehrmeinung, besteht lediglich in den unterschiedlichen Mengen eines einzigen Farbstoffs, des Pigments Melanin, in der Iris des Auges. Viel Melanin heißt braune Augen, wenig blaue, und alles dazwischen bringt die anderen Farben hervor. Doch mittlerweile zeigt sich: Ganz so einfach ist es nicht, denn auch andere Faktoren spielen wesentliche Rollen. Folglich muss auch das Ensemble der genetischen Hauptdarsteller bei der Prägung der Augenfarbe größer sein als angenommen, und hinzu kommt noch eine ganze Reihe Nebendarsteller und Statisten. Drei dieser Mitspieler konnten Forscher jetzt identifizieren.

Quelle:www.farbimpuls.de

 

Referenzen Innenanstriche




5 Sterne

Luxusumkleiden 
Hotel 4 Jahreszeiten, Maximilianstraße

Malerarbeiten Hotel 4 Jahreszeiten

Eine harmonierende Farbkombination aus
frischem grün und  hellen Violetttönen verleiht
diesen Umkleiden einen echten Wellness-Charakter.

Weiterlesen ...
 

Referenzen Fassadenanstriche




Stil gestanden

Historischer Fassadenanstrich
Denkmalschutz, Privatbauherr

fassadenanstrich historisch stilvilla münchen denkmalschutz mineralisch

Fassadenanstrich einer Stilvilla: Historische
Farbtöne mit mineralischer Silikatfassadenfarbe
und rote Akzente dank unserer Überzeugungsarbeit 

Weiterlesen ...
Malerwerkstatte Schlueter Innungsfachbetrieb Ausbildungsbetrieb
Aktuelle Seite: Home Himmelblaue und tiefblaue Augen